bikecontrol – Lektionen in der Schule

Was ist «bikecontrol»?

Der Swiss Cycling Workshop «bikecontrol» ist ein spielerischer Geschicklichkeitsparcours für junge Velofahrerinnen und Velofahrer im geschützten Raum (z.B. Pausenplatz oder Wiese). Er wird mit dem eigenen Velo absolviert. Die Kurse finden während der obligatorischen Schulzeit statt und werden durch eine bikecontrol-Leiterperson geführt. Der Parcours besteht aus Elementen wie Hütchen, Wippen und Podesten. bikecontrol will Schülerinnen und Schüler im Alter von 6 – 16 Jahren (Fokus Primarschule) die fahrtechnischen Fähigkeiten vermitteln, die es benötigt, um mehr Sicherheit im Strassenverkehr zu erlangen und letztlich, um das Velo in den Alltag der Schülerinnen und Schüler stärker zu integrieren. 

2023 haben mehr als 10’000 Schülerinnen und Schüler von den «bikecontrol»-Workshops profitiert. Da das Programm «bikecontrol» immer mehr Aufmerksamkeit erhaltet und das Interesse zunimmt, werden im Jahr 2024 mehr als 12’000 Schülerinnen und Schüler an den Workshops teilnehmen können.

Für die Umsetzung an Ihrer Schule auf dem Pausenplatz sind unsere regionalen Hubs zuständig. 

Foto: Sam Buchli

Welche Ziele verfolgt bikecontrol?

bikecontrol verfolgt vier Hauptziele:

  1. Sicherheit: Kindern und Jugendlichen Sicherheit im Verkehr mitgeben (Unfallprävention). 
  2. Motivation: Kinder und Jugendliche für das Velofahren in der Freizeit und im Alltag zu motivieren und ihnen die dazu nötigen Kompetenzen zu vermitteln. 
  3. Mobilität: Schüler und Schülerinnen ein positives Bild vom Velo als nachhaltiges Verkehrsmittel zu vermitteln.
  4. Inklusion: Förderung der Teilnahme von Schülerinnen und Schüler mit Beeinträchtigung.

Wie sieht eine Lektion aus?

Eine Lektion dauert 90 Minuten und pro Lektion dürfen max. 14 Schülerinnen und Schüler teilnehmen.

An wen richtet sich bikecontrol?

bikecontrol richtet sich an Schulen und Schulklassen (Fokus Primarschulen), die ihren Schülerinnen und Schüler Velofahren während des obligatorischen Unterrichts anbieten wollen.

Ist bikecontrol inklusiv?

Bei bikecontrol sind alle Schülerinnen und Schüler unabhängig von ihrem sozialen Umfeld, ihrer Heimat oder ihrer Herkunft, willkommen. Auch eine bikecontrol-Teilnahme für Schülerinnen und Schüler mit einer Beeinträchtigung ist möglich. Gerne darf dies bei der Anmeldung spezifisch vermerkt werden.

Was muss ich machen, dass bikecontrol auch zu mir kommt (Ablauf Buchungsprozess)?

  1. Anmeldung via folgenden Link.
  2. Kontaktaufnahme der Hubs mit den entsprechenden Schulen für die Bestätigung der Anmeldung und Absprache/definitive Buchung.
  3. Definitive Buchung? Herzlichen Glückwunsch! Abklären, ob der Workshop mit einem Unterstützungsbeitrag von der Schule supportet werden kann und entsprechenden Beitrag budgetieren. (z.B. CHF 2.–/Kind).
  4. Vorbereitungen für den Workshop treffen.
  5. Workshop durchführen.
  6. Umfrage zur Bewertung ausfüllen.

Wie viele bikecontrol-Workshops muss ich mindestens buchen?

In der Regel bieten wir Workshops ab einer Buchung von mindestens drei bikecontrol-Workshops an (außer mittwochs, da können 2 Workshops gebucht werden). Wir bevorzugen es, wenn sich mehrere Klassen zusammentun und so mehrere Tage gebucht werden. Am besten sprechen sich die Lehrpersonen untereinander ab, fixieren eine Woche und machen dann gemeinsam eine Buchung.

Beispiele:

  • 1 Tag bikecontrol-Unterricht = mindestens 3 Workshops
  • 2 Tage bikecontrol-Unterricht = mindestens 5 Workshops.

Wieviel kostet mich bikecontrol?

Dank großzügiger Förderpartner können bikecontrol Workshops für Schulklassen kostenlos durchgeführt werden. Wir vergeben die Workshops nach Eingang der Anmeldung. Das Projekt kann freiwillig unterstützt werden. Diese Unterstützungsbatzen sind sehr wichtig, dass das Projekt weitergeführt werden kann. Es gibt die Möglichkeit einen freiwählbaren Betrag zu bezahlen oder auch pro Schülerin/pro Schüler CHF 2.-.

Was wird den Schülerinnen und Schülern in diesen 90 Minuten mitgegeben?

  • die Motivation am Velofahren
  • technische Fähigkeiten auf dem Velo wie bspw. Slalomfahren –> Sicherheit
  • Parallelen zum Strassenverkehr und es soll den Schülerinnen und Schüler vermittelt werden, dass das Velo ein tolles Verkehrsmittel ist.

Zudem bekommen seit dem Schuljahr 2021/2022 alle Schülerinnen und Schüler (Ausnahme Sekundarschule) einen Velopass – Sammle deine Veloabzeichen! (ein Produkt von Pro Velo und Swiss Cycling).

Kontakt

Für Fragen rund um das Thema bikecontrol steht Sabrina Jaquet unter breitensport@swiss-cycling.ch gerne zur Verfügung.